Whitepaper Private 5G Campusnetze: Ablauf eines 5G-Projektes

In Deutschland besteht die Möglichkeit, ein eigenes 5G-Campusnetz zu betreiben. Der neue Standard für 5G ermöglicht völlig neue Einsatzmöglichkeiten für den Mobilfunk in der Industrie und speziell das industrielle Internet der Dinge (IIoT). Zuverlässige und flexible Verteilung und Erfassung riesiger Datenmengen, nahezu in Echtzeit, ermöglichen neue Abläufe und Prozesse.
In Deutschland hat die Bundesnetzagentur den Frequenzbereich 3,7-3,8 GHz für private Mobilfunknetzte freigegeben. Diese beispiellose Entscheidung ermöglicht Unternehmen verschiedenster Branchen den Zugang zu den modernsten Technologien, wie LTE oder 5G nach 3GPP-Standard.

Diese Mobilfunktechnologien bieten zahlreiche Vorteile wie etwa große Reichweite, effiziente Spektrum-Nutzung, schnellen Zellenwechsel, kurze Latenzzeiten, hohe Anzahl von möglichen Endgeräten in der Zelle und die exklusive Nutzung der Frequenzen.
Die Systemtechnik privater 5G-Netze ist dabei vergleichbar mit der für öffentliche Netze eingesetzten. Private 5G-Netze lassen sich
aber besser an die individuellen Produktions- und IT-Umgebungen der Unternehmen anpassen und auch Anforderungen bezüglich
Sicherheit, Verfügbarkeit und Versorgungsgüte sind schneller, flexibler und individueller umsetzbar....

Whitepaper Private 5G Campusnetze: Ablauf eines 5G-Projektes
Anfordern PDF / 3 MB